Volleyball Ü32

Ü32 Volleyballer des TV Bad Salzig sind Vizemeister

Im ersten Jahr schon Vizemeister: die Spielgemeinschaft des SSV Buchholz und des TV Bad Salzig

Am letzten Spieltag konnten zu Hause beide Spiele gegen TV Urbar (2:1) und VC Sinzig (2:0) gewonnen werden.

Die Ausgangssituation war klar. Der TV Baumbach hatte sich schon den Titel gesichert, aber für die Ü32 Senioren des TV Bad Salzig/Buchholz war die Vizemeisterschaft noch möglich, da der aktuelle Zweite, VC Ahrweiler nach Abschluss seiner Spiele 4 Punkte vor den Kurstädtern lag. Die TV’ler mussten also zweimal gewinnen, davon mindestens ein Spiel mit 2:0.

Dass Urbar kein leichter Gegner sein würde, konnte man schon beim Einschlagen beobachten. Dementsprechend bot Trainer Stephan Reuter sein nominell stärkstes Team auf, um den Gegner von Beginn an zu kontrollieren. Dies misslang dann aber erstmal gründlich. Aus der Anfangsmotivation resultierten eher überhastete statt durchdachte Aktionen, wodurch man zu viele Punkte durch Eigenfehler herschenkte oder dem Gegner die Möglichkeit zum Punkten gab. So kamen die stark aufspielenden Gäste zu einem 25:20 Satzgewinn.
Im zweiten Satz lagen die Badestädter schon früh mit 4:10 zurück. Nach der Auszeit konnte man dann aber direkt auf 8:10 verkürzen, das war wichtig für die Moral des Teams. Nun wurde um jeden Ball gekämpft, trotzdem blieben die Gäste aus Urbar bis zum 21:18 die drei Punkte in Front. Als der TV dann 6 Punkte in Folge bei Aufschlag von Norbert Wölwer erzielte, war zum ersten Mal das Heimteam im Vorteil. Nach drei Satzbällen hatten die TV’ler am Ende denkbar knapp aber verdient mit 29:27 den Satzausgleich geschafft.

Auch der dritte Satz war nichts für schwache Nerven. Urbar blieb ein starker Gegner, der nicht aufsteckte und ein tolles Spiel ablieferte, während Bad Salzig alles tat, um dieses Spiel in den Griff zu bekommen. Nach 34! aufreibenden Minuten und Abwehr eines Matchballes gewannen die Kurstädter auch den dritten Durchgang in der Verlängerung, diesmal mit 27:25 Punkten zum 2:1 Erfolg.

Im zweiten Spiel brauchte man also ein 2:0. Für den TV ersetzte Sigrid Sisterhenn im Zuspiel Stephan Reuter, der auf den Mittelblock wechselte, wodurch Norbert Wölwer zu seinen wohlverdienten Pause kam.

Der Tabellenletzte  Sinzig wehrte sich zwar nach Kräften (Stark vor allem in Annahme und Feldverteidigung), konnte aber den letztlich verdienten 25:20 Satzerfolg der Badestädter nicht verhindern. Der zweite Satz begann mit einem Traumstart für das Heimteam. Martin Retzmann war es vorbehalten seine Mannschaft durch erstklassige Aufschläge mit 11:0 in Front zu bringen. In der Folge kontrollierten die Bad Salziger das Spiel und gewannen verdient mit 25:11 auch den zweiten Satz zum 2:0 Sieg und der damit verbundenen Vizemeisterschaft in der Seniorenliga B.

Ein toller Erfolg für die Bad Salzig/Buchholzer Kombinierten, die sich erst zum Saisonstart gegründet haben und unter der Volleyballabteilung des TV Bad Salzig starten.

Es spielten: Sabine Braunhofer (Außen), Wolfgang Handels (Mitte), Frank Spitzer (Mitte), Eugen Rauth (Diagonal), Sigrid Sisterhenn (Zuspiel), alle Buchholz und Martin Becker (Außen), Martin Retzmann (Außen/Diagonal), Stephan Reuter (Zuspiel/Mitte), Norbert Wölwer (Mitte), alle Bad Salzig; sowie Robert Kaiser (Außen/Diagonal), der in beiden Vereinen zuvor spielte.

Abschlusstabelle der Seniorenliga B:

Platz Mannschaft Spiele Siege Sätze Punkte
1 TV Baumbach 14 13  27:7 35
2 TV Bad Salzig 14 11  24:10 31
3 VC Ahrweiler 14 11  24:11 30
4 AC Mallendar 14 6  15:16 21
5 TSV Hargesheim II 14 4  13:21 16
6 TV Urbar 14 4  11:21 14
7 VC Neuwied I 14 4  9:21 12
8 VC Sinzig 14 3  7:23 9

 

Fotos vom Heimspieltag gegen den Meister, TV Baumbach und den Tabellendritten VC Ahrweiler

erfolgreicher Doppelblock von Stephan Reuter und Wolfgang Handels

nicht zu blocken: Wolfgang Handels

Bad Salziger Ü32-Volleyballer schaffen Sensation

Zum letzten Spieltag vor der Weihnachtspause stand für die Senioren Volleyballer des TV Bad Salzig die Reise nach Ahrweiler an. Der ungeschlagene Tabellenführer TV Bad Salzig musste gegen den VC Ahrweiler und den AC Mallendar antreten. Ohne Norbert Wölwer und Martin Retzmann fehlten der Spielgemeinschaft Bad Salzig/Buchholz allerdings zwei  wichtige Spieler aus der Stammsechs.

Dadurch wirkte der TV in ersten Satz auch etwas unorganisiert, die Fehlerquote deutlich zu hoch, so war es nicht verwunderlich, dass dem VC Ahrweiler der wesentlich bessere Start gelang. Die Gastgeber bauten den Vorsprung ständig aus, um am Ende mit 25:12 Punkten den ersten Satz klar zu entscheiden.

Spielertrainer Stephan Reuter stellte vor dem zweiten Satz das Spielsystem auf 2 Zuspieler um,  er wollte durch diese Maßnahme mehr Struktur ins eigene Spiel bringen und die Annahme verstärken.

Das hatte zuerst einmal keinen Erfolg, die Badestädter lagen gar mit 1:10 hinten. Die Resignation war allen Spielern deutlich anzumerken, nichts scheinte zu funktionieren.  Bei einem Spielstand von 3:18 nahm Reuter die 2. Auszeit, danach ging ein Ruck durch die Mannschaft. Das Team wollte jetzt jeden Ballwechsel für sich zu gewinnen, reduzierte die Fehlerquote und sorgte für mehr Flexibilität im Angriff. Es wurde seitens der Badestädter lautstark Stimmung gemacht und die Qualität des Spiels änderte sich schlagartig. Über die Zwischenspielstände 11:20 und 18:21 arbeiteten sich die TV’ler Punkt für Punkt an den Ausgleich heran und schaffte tatsächlich die Sensation. Der Satz wurde mit 25:23 gewonnen!

Damit war alles wieder offen, aber bei den TV’lern war der Glaube an die eigene Stärke und den Willen zu gewinnen wieder da. Der sichtlich überrumpelte VC Ahrweiler kam im entscheidenden dritten Satz gegen entschlossene Bad Salziger kaum zum Zuge, die TV’ler kontrollierten das Spiel, um am Ende mit 25:19 den Satz und damit das Spiel mit 2:1 zu gewinnen.

Wirklich keiner der Beteiligten hätte es für möglich gehalten, dass ein 15-Punkte-Rückstand aufzuholen ist, zumal der erste Satz deutlich verloren ging. Allerdings hatte dieser Kraftakt auch seinen Preis. Außenangreifer Robert Kaiser, der nahezu alle Bälle im gegnerischen Felde versenkte und einen richtig guten Tag hatte, war nach den Spielen völlig ausgepowert und auch die beiden Mittelblocker Frank Spitzer und Wolfgang Handels waren am Anschlag.

Das erfolgreiche Team:

von hinten links: Sigrid Sisterhenn, Manuela Feger-Escher, Sabine Braunhofer, Stephan Reuter
von vorn links: Eugen Rauth, Frank Spitzer, Robert Kaiser, Wolfgang Handels


Nach einer kurzen Pause stand immerhin noch das zweite Spiel des Tages gegen den AC Mallendar an. Bad Salzig mobilisierte die letzten Kräfte und gewann glatt in zwei Sätzen (25:23 und 25:19) zum 2:0 Erfolg.

Spieler des Tages war Stephan Reuter, der mit seinen taktischen Maßnahmen und seinen Ansagen in den Spielunterbrechungen entscheidend dazu beigetragen hat, dass der TV Bad Salzig weiterhin ungeschlagen bleibt und gemeinsam mit der Mannschaft aus Baumbach an der Tabellenspitze überwintert. 

Platz

Mannschaft

Spiele

Siege

Sätze

Punkte

1

TV Baumbach

6

6

12:02

16

2

TV Bad Salzig

6

6

12:02

16

3

TSV Hargesheim II

6

3

08:07

10

4

VC Ahrweiler

4

2

05:05

6

5

AC Mallendar

6

1

04:10

5

6

VC Neuwied I

6

1

03:10

4

7

VC Sinzig

4

1

03:07

3

8

TV Urbar

4

1

03:07

3

Neugründung: Ü32 Team ist Tabellenführer der Seniorenliga B!

In dieser Saison wurde erstmals ein Team für Bad Salzig im Seniorenbereich (Ü32 Jahre) gemeldet.

Dies besteht zu einem Teil aus den älteren Spielern der letztjährigen Verbandsliga- und auch Bezirksligamannschaft und zum anderen Teil aus Spielern und Spielerinnen des SSV Buchholz, die sich zu einer Spielgemeinschaft zusammengeschlossen haben. Durch diese Kooperation ist die Meldung einer Seniorenmannschaft erst möglich geworden, weil jeder Verein für sich nicht genügend Spieler ab 32 Jahre hatte. Mittlerweile sind knapp 10 Spieler und Spielerinnen im Kader (ca. 35-55 Jahre), die regelmäßig am Training und an den Turnieren teilnehmen.

Nun war die spannende Frage, wie sich das neu formierte Team denn im Ligaalltag schlagen würde, da die beiden Teams aus Buchholz und Bad Salzig zuvor in verschiedenen Spielsystemen operiert hatten Innerhalb nur weniger Wochen gemeinsamen Trainings konnte Coach Stephan Reuter aber schon eine Mannschaft formieren, die oben mitspielen kann.

In der Seniorenliga B steht das Team nach dem vierten Sieg im vierten Spiel auf dem ersten Platz. Inzwischen ist das wesentliche Spielkonzept bei allen Mitspielern gut angekommen, wenn auch die Abstimmungsprozesse in einigen Bereichen noch Zeit benötigen.

Hier ist die aktuelle Tabelle sowie der Spielplan:

Platz Mannschaft Spiele Siege Sätze Punkte
1 TV Bad Salzig  4 4 08:01 11
2 TV Baumbach  4 4 08:02 10
3 TSV Hargesheim II  6 3 08:07 10
4 AC Mallendar  4 1 03:06 4
5 VC Ahrweiler  2 1 02:02 3
6 TV Urbar  2 1 03:03 3
7 VC Sinzig  4 1 03:07 3
8 VC Neuwied I  4 0 01:08 1

Nächste Spiele:

Sa, 13.12.14 15:00 VC Ahrweiler  AC Mallendar 
Sa, 13.12.14 15:00 VC Ahrweiler  TV Bad Salzig 
Sa, 13.12.14 15:00 AC Mallendar  TV Bad Salzig 
Spielort: Peter-Jörres-Gymnasium , Uhlandstraße, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Ansprechpartner ist Spielertrainer Stephan Reuter, Tel.  06742 - 60314.

Die Trainingszeiten sind Mittwochabend, 20:00 Uhr in der Sporthalle der Realschule Marienberg in Boppard  oder in der Grundschule Buchholz, ab 20:15 Uhr, wozu interessierte SpielerInnen (ab 32 Jahre) herzlich eingeladen sind.