Ju-Jutsu-Prüfung für Jung und Alt

Am 02.06.2017 bestanden fünf junge Männer und ein Senior in der Sporthalle des Kant-Gymnasiums Boppard die Prüfung zum orangenen Gürtel (4. Kyu).

Der Senior, Heinz-Jürgen Menche aus der Ju-Jutsu-Gruppe Ü-60 des TV Bad Salzig entschloss sich, nicht nur montags in der Halle der Realschule Marienberg, sondern auch freitags in der Halle des Kant-Gymnasiums gemeinsam mit Jüngeren des Ju-Jutsu-Clubs Boppard zu trainieren, um sein Ziel zu erreichen.

Beim Training zeigte sich, dass der Ursprungsgedanke zum Alter über 60 der Initiative Ich bin dabei“ nicht mehr von Bedeutung war.

Die Befürchtung, dass Jüngere eine ganz andere Eigendynamik entwickeln und sich mit Älteren messen wollen, spielte keine Rolle.

Als Prüfer fungierte Franz Rosch, 2. Dan Ju-Jutsu, vom Ju-Jutsu-Club Boppard.

Alle bestanden.

Den orangenen Gürtel tragen nun: 
Torsten Klein, Yannik Heringer, Martin Liks, Christoph Nix, Thomas Eschborn und Heinz-Jürgen Menche.

Die Vorbereitung erfolgte durch den ebenfalls prüfungsberechtigten Dan-Träger Alois Maximini, 2. Dan Ju-Jutsu und 2. Dan Judo. Er ist Mitglied beider Vereine.

Insbesondere ist der Blick der Älteren weiter in die Zukunft gerichtet. Einige Senioren aus der Initiative „Ich bin dabei“ trainieren bereits heute schon fleißig für die Prüfung zum grünen Gürtel (3.Kyu).

Sie bedauern, diese Sportart der Selbstverteidigung nicht schon viel früher begonnen zu haben.

Mehr Hintergrundwissen? Siehe bitte:

www.ich-bin-dabei-boppard.de, Projektgruppe Ju-Jutsu,

www.tv-bad-salzig.de, Aktuelles / Archiv, Ju-Jutsu

oder Ju-Jutsu-Club Boppard.

 

F.d.R.d.A.

 

Alois Maximini

Das Foto zeigt die Prüflinge mit Urkunden inmitten von Vereinskameraden und Gratulanten.

Diesen Artikel drucken