Sterne des Sports

TV Bad Salzig- Weißt du wieviel Sterne stehen…? Es sind genau sieben!

Auch 2017 würdigte die Volksbank in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Olympischen Sportbund mit dem Wettbewerb die regionale Vereinsarbeit und das ehrenamtliche Engagement. Nachdem sich der TV Bad Salzig in den vergangenen Jahren bereits sechsmal über einen Stern freuen durfte, nahmen die 1. Vorsitzende des TV, Martina Kohl, sowie drei der fünf Trainerinnen Jana Möbus, Carmen Wilhelmi und Mareike Meier erneut einen Stern und 750 € Preisgeld entgegen. Der Verein überzeugte die Jury mit einer Präsentation zur Entwicklung der drei Schautanzformationen. Mit dem aktuellen Projekt verfolgten die Trainerinnen das Ziel, drei Schautanzgruppen mit einem unterschiedlichen Leistungsniveau zu motivieren, ein sehr aufwendiges und anspruchsvolles Projekt gemeinsam umzusetzen. 51 Tänzerinnen im Alter zwischen 8 und 30 Jahren begeisterten nach monatelangem intensivem Proben mit dem Musical „Wir war´n noch niemals in New York“ in der Bopparder Stadthalle das Publikum, was die Aufführungen und die aufwendigen Vorbereitungen dann auch mit stehenden Ovationen bedachte – und was die Jury mit dem 2. Platz und einem „Stern des Sports“ in Bronze belohnte.
Die Regionaldirektorin der Volksbank Rhein-Hunsrück-Nahe, Simone Jochens, überreichte in der Bad Kreuznacher Hauptstelle in einem feierlichen Rahmen die Sterne in Bronze an die Preisträger. Durch diese Auszeichnung zeigt sich erneut, dass der TV Bad Salzig für Jung und Alt im sportlichen Bereich die richtige Adresse ist.

Das Bild zeigt von links nach rechts: Simone Jochens (Regionaldirektorin der Volksbank RHN), Martina Kohl (1. Vorsitzende TV Bad Salzig), Jana Möbus, Carmen Wilhelmi, Mareike Meier (Trainerinnen der Schautanzformationen)

2017-sterne-1-pressefoto-bad-salzig-_002_.jpg

Ein Stern strahlt wieder über dem TV Bad Salzig

Bereits zum sechsten Mal wurde der TV Bad Salzig mit einem Stern des Sports  (davon zweimal mit einem Großen Stern 2011 und 2015) für sein ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet.Die Verleihung der Sterne des Sports ist eine gemeinsame Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Volks- und Raiffeisenbanken.Auch 2016 durfte sich der TV Bad Salzig wieder über einen Stern und 500€  Preisgeld freuen. Der Verein überzeugte die Jury mit einer Präsentation zu einem nicht alltäglichen Sportangebot für Seniorinnen und Senioren, die über 60 Jahre alt sind und seit 2014 gemeinsam Ju-Jutsu trainieren. Die Sportart bietet vor allem wegen ihrer Vielfalt ideale Voraussetzungen für ältere Leute, die eigene Fitness körperschonend zu stärken und gleichzeitig praktikable Selbstverteidigungstechniken zu erlernen.Die Auszeichnung nahmen die 1. Vorsitzende des TV Bad Salzig, Martina Kohl,  und der Trainer der Gruppe, Alois Maximini, anlässlich einer Feierstunde in Bad Kreuznach  entgegen. 
Das Bild zeigt von links nach rechts: Sportkreisvorsitzender Wolfgang Scheib,  Alois Maximini (Trainer), Martina Kohl (1. Vorsitzende), Michael Jöckel (Regionaldirektor VoBa RNH)

foto_2_tv_bad_salzig.jpg

Sterne des Sports überreicht

Förderpreis „Stern des Sports“ für den TV Bad Salzig

Feierliche Ehrung in der Staatskanzlei Mainz mit Fabian Hambüchen

 

Als die Vertreter der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG im November des vergangenen Jahres den großen bronzenen „Stern des Sports“ an den TV Bad Salzig verliehen, wusste man noch nicht, dass das Projekt des Vereins auch auf Landesebene eine weitere kompetente Jury überzeugen würde.

 

Umso größer war die Freude über eine Einladung in die Staatskanzlei nach Mainz, um hier im Rahmen eines Empfangs mit dem Staatsminister Roger Lewentz, Ministerium des Innern für Sport und Infrastruktur des Landes Rheinland-Pfalz sowie dem Botschafter der Sterne des Sports, Fabian Hambüchen, einen weiteren Preis entgegenzunehmen.

 

Den mit 500 Euro dotierten Förderpreis erhielt der Verein für sein Projekt „Die bewegte Straße“, durch das dieser auf sehr originelle Weise sein Vereinsprogramm einem besonders breiten Publikum präsentierte und zahlreiche begeisterte Zuschauer von sich überzeugen konnte. So wurden nicht nur neue Mitglieder gewonnen – es konnte danach sogar eine neue Sportgruppe ins Leben gerufen werden.

 

„Wir freuen uns sehr über die Ehrung des Vereins, der mit seinem außergewöhnlichen Projekt zeigt, wie man auf originelle Art und Weise den Sport attraktiv präsentieren und aktiv nach außen tragen kann“, so Vorstandsvorsitzender Horst Weyand. Bereits zum 6. Mal hatte man in der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG den Wettbewerb „Sterne des Sports“ ausgeschrieben. „Bietet die gemeinsame Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Volks- und Raiffeisenbanken den Vereinen doch eine ideale Plattform, um ihre Arbeit vorzustellen und ihr Engagement zu präsentieren“, weiß Horst Weyand zu berichten.

 

Freudestrahlend und stellvertretend für alle ehrenamtlichen Trainer und Helfer ihres Vereins nahmen die Vereinsvorsitzenden Martina Kohl und Anja Treis den  Förderpreis entgegen  - als Dank und Anerkennung für wertvolle Vereinsarbeit und hohes gesellschaftliches Engagement und gleichzeitig auch als schöne Motivation, weitere so wichtige Projekte durchzuführen und andere für den Sport zu begeistern.

pressefoto_0031.jpg

Ein „Stern des Sports“ für den TV Bad Salzig

Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG würdigt Vereinsarbeit

Eine bunte Veranstaltung mit tollen Darbietungen präsentierten am Samstag zahlreiche Sportler des TV Bad Salzig unter dem Motto „Ein Verein stellt sich vor“ in der Bopparder Großsporthalle einem begeisterten Publikum. Zu Gast beim Turnverein waren auch Regionaldirektorin Simone Jochens und der Leiter der Bopparder Volksbank-Geschäftsstelle, Benedikt Stüber. Im Gepäck hatten die beiden Vertreter der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG eine besondere Auszeichnung: den Großen bronzenen „Stern des Sports“ 2011 und ein Preisgeld in Höhe von 1000 Euro.

Der Wettbewerb „Sterne des Sports“ wurde 2011 seitens der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG bereits zum 6. Mal infolge ausgeschrieben. Sehr bald hat man hier erkannt, dass die gemeinsame Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Volks- und Raiffeisenbanken den Vereinen eine ideale Plattform bietet, um ihre Arbeit vorzustellen und ihr Engagement zu präsentieren. Mit seinem Projekt „Die bewegte Straße“, durch das der TV Bad Salzig auf originelle Weise sein Vereinsprogramm einem besonders breiten Publikum präsentierte, konnte dieser nicht nur eine kompetente Jury sondern auch zahlreiche Gäste aus der Bevölkerung von sich überzeugen. So wurden dadurch nicht nur zahlreiche neue Mitglieder gewonnen – es konnte danach sogar eine neue Sportgruppe ins Leben gerufen werden. „Ein außergewöhnliches Projekt mit einem außergewöhnlichem Echo und ein schönes Beispiel dafür, wie man auf originelle Art und Weise den Sport aktiv nach außen tragen kann“, darin waren sich die beiden Gäste der Volksbank einig. Die Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG möchte den TV 1910 e.V. Bad Salzig und seinen zahlreichen ehrenamtlichen Trainern und Helfern mit der Auszeichnung Dank und Anerkennung für das gesellschaftliche Engagement aussprechen.

Das attraktive Preisgeld in Höhe von 1000 EURO soll die Sportler auch zukünftig dabei unterstützen, weiterhin so schöne und wichtige Projekte durchzuführen, zu finanzieren und andere für den Sport zu begeistern.

2011 strahlt der ?Große Stern des Sports? über dem Turnverein 1910 e.V. Bad Salzig

Der Turnverein Bad Salzig wird für sein besonderes gesellschaftliches Engagement in diesem Jahr mit dem ?Großen Stern des Sports" in Bronze ausgezeichnet. Mit einer gelungenen Präsentation zum Thema ?Die bewegte Straße" hatte sich der TV beworben und ging als Sieger aus diesem Wettbewerb hervor. Gleichzeitig hat sich der Verein dadurch für die Teilnahme am Wettbewerb um den ?Großen Stern des Sports" in Silber auf Landesebene qualifiziert. Der Preis ist eine gemeinsame Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Volks- und Raiffeisenbanken und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Die ?Sterne des Sports" zeichnen Vereine aus, die sich über ihre sportlichen Angebote hinaus in besonderer Weise gesellschaftlich engagieren. Die Auszeichnungen "Sterne des Sports" werden auf kommunaler, Landes- und Bundesebene vergeben. Eine Jury aus Vertretern des Sports, der Bank, der Politik und der Medien bewertet anhand eines Punktesystems die eingegangenen Bewerbungen. Der Verein mit der höchsten Punktzahl erhält den ?Großen Stern des Sports". Die Verleihung des Preises sowie der damit verbunden Geldprämie findet im Rahmen der Veranstaltung ?Ein Verein stellt sich vor" unter Mitwirkung der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück und zahlreichen Gruppen des TV Bad Salzig am 06. November in der Großsporthalle Boppard statt.

grosser_stern_des_sports.jpg

Auch 2009 strahlt ein Stern für den Turnverein 1910 e.V. Bad Salzig

Anlässlich einer Feierstunde in Simmern wurde der Turnverein Bad Salzig für sein besonderes gesellschaftliches Engagement mit dem „Stern des Sports" in Bronze ausgezeichnet. Mit einer gelungenen Präsentation zum Thema „Schautanz im TV Bad Salzig - eine Erfolgsgeschichte" konnte der TV unter 24 teilnehmenden Vereinen, hinter dem TUS Ellern, einen hervorragenden 2. Platz belegen und neben der Urkunde ein Preisgeld in Höhe von 1.500 € in Empfang nehmen.

Der Preis wird von den Volks- und Raiffeisenbanken im Rhein-Hunsrück-Kreis stellvertretend für den Deutschen Sportbund und die Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Städtetag vergeben und ist Teil der Kampagne „Sport tut Deutschland gut" unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Die Auszeichnung ist einmal mehr eine Anerkennung für die gute Vereinsarbeit im Turnverein 1910 e.V. Bad Salzig.

Das beigefügte Bild zeigt Marion Volk (eine der Trainerinnen der Schautanzgruppen des TV) und Martina Kohl (1. Vorsitzende des TV) im Kreis der Veranstalter.

stern1.jpg

Ein weiterer Stern strahlt für den Turnverein 1910 e.V. Bad Salzig in 2008

Anlässlich einer Feierstunde in Simmern wurde der Turnverein Bad Salzig für sein besonderes gesellschaftliches Engagement mit dem „Stern des Sports" in Bronze ausgezeichnet. Der Verein hatte sich mit einer gelungenen Präsentation zum Thema „Unsere Turnfamilie" beworben.

Der Preis wird von den Volks- und Raiffeisenbanken im Rhein-Hunsrück-Kreis stellvertretend für den Deutschen Sportbund und die Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Städtetag vergeben und ist Teil der Kampagne „Sport tut Deutschland gut" unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Die Auszeichnung ist einmal mehr eine Anerkennung für die gute Vereinsarbeit im Turnverein 1910 e.V. Bad Salzig.

sds_1.jpgsds_1.jpgsds_1.jpg

Turnverein 1910 e.V. Bad Salzig erhält den ?Stern des Sports? in Bronze 2007

sds_4.jpg