Verein

Der TV Bad Salzig und die Frauen

„Frauen nach vorne“  -   so lautete ein Wettbewerb des Sportbundes  Rheinland.

 

Teilnehmen konnten Vereine mit der Vorstellung eines Konzeptes zur Gewinnung von Frauen in Führungspositionen.  37 Vereine beteiligten sich an diesem Wettbewerb.

„Wir  trauen uns“ war der Titel der von der 1. Vorsitzende des TV Bad Salzig Martina Kohl erstellten Präsentation. Der klar strukturierte Beitrag, der die Entwicklung des Frauenanteils im TV und insbesondere im Vorstand  anhand  von aussagekräftigen Diagrammen sowie dem Aufzeigen von Möglichkeiten, Frauen für die Vorstandsarbeit zu gewinnen darstellte, überzeugte die Jury.

 

In einer Feierstunde auf der Burg Pyrmont wurden nun die Preise vergeben. Der TV Bad Salzig durfte sich über den 1.Platz und ein Preisgeld in Höhe von 1.000 €  freuen.

 

Die Konzepte der teilnehmenden Vereine werden auf der Internetseite des Sportbundes Rheinland veröffentlicht.

 

 

Das Bild zeigt von links nach rechts:

 

Claudia Altwasser (Vizepräsidentin SBR), Martina Kohl (1.Vorsitzende), Marion Volk(Elternvertreterin), Gabi Torkler (Geschäftsführerin) und Monika Sauer (Vizepräsidentin SBR)

cimg1826.jpgcimg1826.jpg

Turnverein 1910 e.V. Bad Salzig erhält die Sportplakette des Bundespräsidenten

Eine große Ehre wurde dem Turnverein Bad Salzig zuteil. Als einem von 3 Vereinen in Deutschland wurde dem Turnverein im Rahmen der 34. Sportministerkonferenz in Plön (Holstein) am 04. November 2010 die Sportplakette des Bundespräsidenten verliehen. Die von Bundespräsident Carstens 1984 gestiftete Sportplakette ist die höchste ideelle Auszeichnung für Vereine im Breitensport. Die Sportplakette des Bundespräsidenten ist als Auszeichnung für Turn- und Sportvereine oder - verbände bestimmt, die sich über Jahre besondere Verdienste um die Pflege und Entwicklung des Sports erworben haben.

Die Verleihung der Plakette erfolgt auf Vorschlag des Deutschen Sportbundes (DSB) an den Chef des Bundespräsidialamtes unter Beteiligung des zuständigen Landesministers für Sport und des Bundesministers des Innern.

In einer Feierstunde im herrlichen Ambiente des Plöner Schlosses, unter Anwesenheit der Sportminister der Bundesländer, erhielt der TV Bad Salzig aus der Hand des Ministers des Innern und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz, Karl Peter Bruch, die Plakette sowie eine vom Bundespräsidenten unterzeichnete Urkunde. Zu den Gratulanten zählte auch DOSB-Präsident Dr. Thomas Bach sowie der Vorsitzende der Sportministerkonferenz, der Innenminister des Landes Schleswig-Holstein Klaus Schlie. Die Laudatio hielt Erika Dienstl, Vorsitzende des Empfehlungsausschuss beim Deutschen Sportbund für die Vergabe der Sportplakette des Bundespräsidenten.

Die Verleihung der Sportplakette, eine Führung durch das von Prof. Fielmann erworbene und aufwändig mit viel Liebe zum Detail restaurierte Schoß, in dem sich heute u.a. eine Akademie für Optiker befindet, ein festliches Essen sowie der Auftritt der A-cappella-Gruppe Take Four machten den Abend zu einem unvergesslichen Ereignis.

„Das ist ein wunderschöner Abschluss unserer Feierlichkeiten im Jubiläumsjahr. Wir sind uns der Ehre bewusst, die diese hohe Auszeichnung und deren Verleihung in einem so festlichen Rahmen bedeutet", so die 1. Vorsitzende des TV Bad Salzig, Martina Kohl.

BILD 1

Das Bild zeigt von links nach rechts: Erika Dienstl (Vorsitzende des Empfehlungsausschusses), Martina Kohl (1.Vorsitzende TV Bad Salzig), Werner Mittendorf (Abteilungsleiter und seit mehr als 30 Jahren Trainer der Kunstturnabteilung des TV), Klaus Schlie (Minister des Landes Schleswig-Holstein), Dr. Thomas Bach (DOSB-Präsident) und Karl Peter Bruch (Ministers des Innern und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz)

BILD 2

Das Bild zeigt die Vertreter der drei geehrten Vereine: SV Halstenbek-Rellingen, TSV 1909 Gersthofen und Turnverein 1910 e.V. Bad Salzig mit der Vorsitzenden des Empfehlungsausschusses Erika Dienstl)

BILD 3

Das Bild zeigt die verliehene Sportplakette des Bundespräsidenten

1.p1010567.jpg1.p1010567.jpg1.p1010567.jpg